Ein Hauch von der Insel

Love Minus Zero
Eher zufällig erfuhr ich, dass zwei Ex-Babyshambles mit ihrer neuen Band Love Minus Zero ein Konzert genau am Wochenende in Berlin gaben, andem ich sowieso hinfahren wollte. So ergab es sich, dass im Stadttteil Moabit zwischen Plus-Markt, Kinderspielplatz und einer Moschee (die erhlich gesagt von aussen ausah wie ein Parkhaus und nur ein Schild sie „verriet“) in der „Kulterfabrik“, genauer gesagt im dazugehörigen „Slaughterhouse“ ein sehr gemütliches Indie-Konzert statt fand. Die Umgebung, auch der Konzertraum sah mehr aus wie der Raum aus der Anfangsszene von Saw (daher vermutlich auch der Name…), diente zwar nicht gerade zur großartigen Erwartungshaltung bei, doch die Band von der Insel war sau gut. Gemütlich, denn eider war das Publikum mehr als spärhlich gesät – nur etwa 30 Mann/Frau, davon bestimmt 10 Briten, die mit zum Tourtross gehörten sowie noch zahlreiche Anhänger der Vorbänd aus Elmshorn.
Love Minus Zero Love Minus Zero Love Minus Zero Love Minus Zero Love Minus Zero



Schreibe einen Kommentar



Feature Liste
WP Like Button Plugin by Free WordPress Templates