Kotka

DSC04756
Man, was ein Gefuehl nach gut einer Woche mal endlich wieder in einem richtigem Bett auszuschlafen, ein ganz normaler Sonntag eben! Locker, chillig und easy going. Denn erst gegen halb zwei wurde mir und Audrice (ein franzoesischer Mitbewohner hier im Hostel/Studentenwohnheim) ein vorzuegliches Fruehstueck von Wolle kredenzt: Ruehrei mit Wuerstchen und dazu Tee und Joghurt und was das Herz noch begehrt.

Danach holte uns Wolles Freundin ab und wir fuhren zuerst die kaiserliche Fischerhuette des Zaren Alexander III. an und danach folgte ein Spaziergang entlang der Kueste einer der zahlreichen Inseln aus denen Kotka besteht. Mal abgesehen von sehr finnischen Temperaturen (trotz dem waermsten Winter aller Zeiten hier!) und den damit verbundenen fehlenden Menschen ist die Gegend wirklich malerisch und genauso, wie man sich Finnland vorstellen wuerde. Ueberall liegen Findlinge herum, die Mehrzahl der Haeuser ist mit Holzaussenwaenden und es gibt Nadelwaelder ueber Nadelwaelder. Nur Schnee fehlt vielleicht noch, aber ansonsten …

Zur Zeit bin ich noch sehr am schwanken, wie lange ich noch hier in Kotka bleibe, einerseits gibts hier im Hostel total viele verschiedene Menschen aller Herren Laender und wir haben viel Spass zusammen (u.a. gestern in der finnischen Sauna sowie heute im Fussball auf Kunstrasen in einer Halle) und besonders am Abend bin ich natuerlich faul ( 🙂 ), aber anderseits moechte ich natuerlich auch weiter sehen, weil mich ja das Ferne reizt – ich habe auch einen eher wagemuetigen Plan, aber ob der umgesetzt wird, werdet ihr hier spaetestens erfahren … 🙂

Auch freue ich mich ueber Gruesse aus dem stuermigen Deutschland! 😛
Bilder:
DSC04774 DSC04792 DSC04790 DSC04787 DSC04778 DSC04780 DSC04766 DSC04765 DSC04761

Feature Liste