Kotka again …

Dies wird mein 200. Beitrag in meinem Blog. Nun weiss ich nicht wirklich was ich besonderes schreiben soll, denn ich nutze die Tage um mich auszuruhen, denn ab naechsten Montag gehts dann ja wieder richtig los. Somit habe ich mich auch gegen meinen „Plan“ entschieden, da mir das einfach zu stressig gewurden waere, aber selbstverstaendlich sehr reizvoll! Denn ich hatte vor mit der Faehre von Helsinki nach Stockholm zu fahren. Von dort bis nach Malmoe zu trampen. Weitere Zwischenstopps haette ich dann in Daenemark sowie in Hamburg eingelegt.

Und nun sieht aber die Planung folgendermassen aus: bis Donnerstag bleibe ich hier bei Wolle in Kotka, werde dann Freitag nach Helsinki machen und dann den letzten Tag wieder in Tallinn ausklinken lassen und somit in Ruhe nach Berlin zu fliegen. Von dort wollte ich eigentlich trampen, doch habe ich schon eine Mitfahrgelegenheit angeschrieben, falls diese klappt nutzte ich natuerlich diese stressfreiere und sichere Variante moeglichst frueh in Jena wieder anzukommen.

Aber nun zurueck zum Tagesgeschehen:
Kotka
Mittagessen in der Mensa, Standard fuer Studenten, denn das Essen kostet nur 1,80 Euro, also fast geschenkt fuer finnische Verhaeltnisse!

Noch ein paar weitere Anekdoten: Das billigste Bier im naechsten Supermarkt, uebrigens ein K-Market (die Anzahl der „K“ vor dem Market gibt uebrigens die Groesse an, der Ultra-Mega-Hyper-Market ist somit der KKKK-Market, kein Scheiss!), kostet 1,80 Euro die halbe Liter Dose – und kommt auch noch aus Deutschland: Holsten Premium. Auch die normalen Briefmarken sind etwas teurer, naemlich 0,70 Euro das Stueck, ich hoffe ihr wisst somit die Urlaubsgruesse zu schaetzen! 😉 Und dann funktionieren hier auch noch alle Tuerschliessmechanismen genau andersrum, d.h. jedesmal wenn ich eine Tuer aufschliessen bzw. abschliessen will komme ich mal null klar. Keine Ahnung warum das bei denen hier andersrum ist, ich meine in China koennt ichs ja noch verstehen…
Kotka
„Kymenlaakson ammattikorkeakoulu“ – alles klar oder …?

Feature Liste