Dockville Festival, Sonntag

Kettcar
Schon der letzte Tag des dreitägigen Festivals. Ich musste mich zwar erst etwas überwinden wieder den Weg auf die Wilhelmsburg (= große Insel, zwischen Nord- und Südelbe gelegen) anzutreten, bereue in aber überhaupt nicht. Denn die großartige Hamburger, ja sogar teilweise Wilhelmsburger, Kapelle namens Kettcar spielte auf.

Unterstützt wurden sie heute auch von vier Streichern der Neuen Frankfurter Philharmonie. Man wollte und bot natürlich dem heimischen Publikum eine kleine aber feine Besonderheit. Nicht nur die Musik, auch das Ambiente wie auch die sehr sympathischen Ansagen der Hamburger Jungs machten diesen Abend für mich zu etwas ganz Besonderem und brachten somit das Festival zu einem positiven Abschluß. Man hat einfach Spaß, wenn auch die Leute auf der Bühne sehr sichtbar Spaß bei ihrem „Job“ haben. Die kleinen netten Lokalgeschichten tun ihr übriges.

Ich freue mich, eine so tolle Hamburger Band in Hamburg auf einem Open Air gesehen zu haben. Jetzt fehlt nur noch Tomte und Tocotronic …

PS: Kettcar spielen am Donnerstag (20.08.09) im Jenaer Kassablanca!

Feature Liste