Springe zum Inhalt →

Monat: Mai 2010

Frittenbude vs. Egotronic

Frittenbude vs. Egotronic
Seit heute gibt es das neue Frittenbude-Album „Katzengold“, aber schon seit gut einem Monat ist das vierte Machwerk Egotronics draußen. Die Zeit ist reif, zwei der stärksten Pferde aus dem Audiolith-Stall gegeneinander antreten zu lassen. Beide Alben kommen zudem mit einer Bonus-CD im Gepäck. Frittenbude haut alle bis dato veröffentlichten Remixe auf diese CD, alleine die wäre den Kauf schon wert (allerdings dürften alle Tracks schon bekannt sein). Egotronic packt dagegen ihr Debütalbum auf die zweite CD – man bekommt also zwei Alben zum Preis von einem. Der Grund für diesen Schritt war, dass das mittlerweile ausverkaufe Erstlingswerk zu horrenden Preisen bei Ebay angeboten wurde. Aber genug des Vorgeplänkels, los geht’s!

Neues Design der Portfolioseite

Aus schwarz mach weiß. Zwei Abende brauchte ich, um das Design rundum zu erneuern und den Photoblog, der dahinter steht, anzupassen. Nun sieht alles einheitlich aus und das wichtigste ist direkt auf der Frontpage zu sehen – schlicht und funktional.

Jena – München

Statt zu frühstücken, entscheide ich mich die Reisreste im Kühlschrank vor dem verlängerten Wochenende noch aufzubrauchen. Also schnell in den Edeka und die nötigen Zutaten für Chilli con Carne besorgt. Ehe ich mich versehe ist es auch schon kurz nach eins. Rucksack übergeworfen, rein in die Straßenbahn und bei warmen…

Ein kühles Blondes, bitte sehr

Was fotografiert man passend zum „Männertag“? Natürlich ein Sixpack Astra-Urtyp, man hat ja sonst nix zu tun. Immer noch keinen Durst? Hier klicken!