Flüchtlingssiedlung Verkhvebi


Die Siedlung Verkhvebi wurde für die IDPs (Internally Displaced Person) aus dem Augustkrieg 2008 in Südossetien am Stadtrand von Gori errichtet. Vergangenen Mittwoch war ich einen halben Tag lang mit einer EUMM-Patrouille samt Dolmetscher unterwegs, um insgesamt drei Siedlungen bzw. Unterkünfte zu besuchen (Demnächst reiche ich noch Bilder von anderen Orten nach.). Dabei ist Verkhvebi das Vorzeigeprojekt, welches sich beispielsweise durch ashphaltierte Straßen oder Bäder in jedem der Steinhäuser auszeichnet. Allerdings ist auch hier nicht alles Gold was glänzt: Denn schon beim Bau wurde gefuscht. Der Boden auf dem die Häuser stehen wurde nicht ausreichend verdichtet, sodass viele Fassaden mit Rissen durchfurcht sind. Trotzdem lassen sich die Bewohner, die oft zu mehreren Generationen in den Häusern leben, nicht unterkriegen und versuchen der extrem hohen Arbeitslosigkeit mit Eigeninitiative zu entkommen.
weiterlesen auf Civil.ge »



Schreibe einen Kommentar



Feature Liste
WP Like Button Plugin by Free WordPress Templates