Springe zum Inhalt →

Monat: Donnerstag, 14UTCThu, 14 Jun 2012 20:12:11 +0000 14. Juni 2012

Kutaissi – Gori – Tbilissi

Die Rundreise ist zu Ende: Heute ging es wieder zurück nach Tbilissi, gestoppt wurde nur zum Wasserfassen und in Stalins Geburtsstadt Gori. Dort wurden das sehr überteuerte und unkritsche Stalin-Museum und die benachbarte Festungs- und Höhlenstadt Uplisziche besucht.

Batumi – Ureki – Poti – Kutaissi

Nach zwei Tagen Sonne, Strand und Sardellen ging es heute wieder auf die Straßen Georgiens: Erst entlang der Schwarzmeerküste zur Hafenstadt Poti, vorbei an Ureki, dem Städtchen mit dem schwarzen magnetischen Sand, und anschließend gen Osten, zur zweitgrößten Stadt des Landes, Kutaissi.

Achalziche – Batumi

Die rund 160 Kilometer lange Strecke zwischen Achalziche und Batumi ist vermutlich mit jeder Marschrutka ein Höllentrip, muss man doch dafür mindestens sechs Stunden Reisezeit einplanen. Mit dem eigenen Auto geht das natürlich auch nicht schneller, eher im Gegenteil wenn man die hiesigen passionierten Rennfahrer kennt, doch dafür gibt es…