Angarsk

Angarsk

Rund 50 Kilometer und eine dreiviertel Stunde mit dem Bus von Irkutsk entfernt liegt Angarsk. Die nach dem Fluss Angara benannte Planstadt wurde erst 1948 errichtet, sie hat mittlerweile trotzdem schon über 230.000 Einwohner. Die Stadt ist vor allem durch Schwerindustrie geprägt, Schornsteine und deren Ausstöße sind im ganzen Stadtgebiet sichtbar. Neben der Öl- und Chemieindustrie sowie dem Maschinenbau ist Angarsk auch einer der Standorte des russischen Atomprogramms.

So wird im örtlichen Chemiekombinat abgereichertes Uran unter anderem auch aus der einzigen deutschen Uran-Anreicherungsanlage in Gronau verarbeitet. Außer vielleicht den typischen sowjetischen Plattenbausiedlungen bietet die Stadt quasi nichts, was sich lohnt anzuschauen – vom örtlichen Uhrenmuseum einmal abgesehen.

Angarsk

Angarsk

Angarsk

Angarsk

Angarsk

Angarsk

Angarsk

Angarsk

Angarsk

Feature Liste