Springe zum Inhalt →

Monat: Freitag, 24UTCFri, 24 May 2013 11:01:48 +0000 24. Mai 2013

Ein Signal nach Tbilissi

Kreatives Wortspiel: „Vater Abschaum“ – das englische „scum“ ähnelt dem georgischen Wort für Stuhl, was sich wiederum auf diese Szene vom Freitag bezieht. Am Donnerstagabend versammelten sich rund 40 Menschen, mehrheitlich Angehörige der georgischen Diaspora, vor der georgischen Botschaft in Berlin. Sie protestierten gegen die homophoben Ausschreitungen in Georgien am…

Das andere Vilnius

Dass die litauische Hauptstadt zu den schönsten Städten Europas zählt steht außer Frage (Beweise dafür habe ich bereits hier, hier, hier und hier erbracht). Nichtsdestotrotz hat das „Florenz des Nordens“ – wie überall anders – auch trostlose Seiten. Das miese Wetter Anfang April tat sein übriges, um die Bilder entsprechend…

Brest

Die kleine winterliche Belarus-Rundreise endete in der Heldenstadt Brest. Diesen Status verdankt die direkt an der polnischen Grenze liegende Stadt seiner Festung, die im Zweiten Weltkrieg den deutschen Truppen längere Zeit trotzte. Die Hauptstadt des gleichnamigen Woblasts mit ihren heute 310.000 Einwohnen dürfte aber auch aufgrund des hier unterzeichneten Vertrags…

Grodno

Nach der zweiten Vorlesungswoche an der Minsker Universität ging es – abermals mit Jan – in die westliche Ecke von Belarus, ins Dreiländereck Polen-Litauen-Belarus. Dort liegt Grodno. Die fünftgrößte Stadt des Landes war bis zum Zweiten Weltkrieg polnisch, was man bereits nach kurzer Zeit im Stadtzentrum anhand der Architektur merkt.…