Tallinn – Kotka

Heute dann der zweite Anlauf um ueber den kleinen Teich nach Helsinki zu kommen – nur diesmal in erfolgreich! Wir mussten zwar um 7 Uhr aus unserem „Bett“ aufquälen, passten dann aber die Fähre perfekt ab.
DSC04731
Im Duty-Free Shop deckten wir uns in finnischen Verhältnissen gesehen noch sehr sehr spärlich ein, denn wir kauften nur einen 24er Träger Dosenbier sowie Schokolade.
DSC04729
Die Finnen dagegen, kaufen gleich Sackkarrenmengen ein, d.h. unter 5 Trägern und mehrern Flaschen Schnapps verlassen die wenigsten den Einkaufsdampfer.
DSC04738
In Helsinki angekommen schlurften wir erstmal zu essen, wobei mein Dönerfleisch mit Pommes und ner Fanta fuer 6,90€ noch das billigste im Angebot war. Der nächste Preisschock dann im Bus nach Kotka – Wolle, als quasi finnischer Student musste zwar auch 12€ bezahlen, doch meinen internationalen Ausweis wollte der Fahrer partout nicht akzeptieren, sodass ich zähneknirschend 24€ fuer gute 140km hinblätterte.
DSC04753
Na gut, eigentlich wollten wir auch trampen, doch die Strapazen und der gleich abfahrende Bus verhinderten dies. Auch Wolle hatte nicht wirklich Bock Autostop. Fuer mich steht zumindest fest, dass ich in Finnland so weit wie möglich auf öffentliche Verkehrsmittel verzichte, denn das ist wirklich nicht mehr feierlich hier! Denn auch Essen und Alltagsdinge kosten hier z.T. das doppelte wie in Deutschland. Na wenigstens mit Bier deckten wir uns vorrausdenkender Weise ein.

Aber es gibt auch schoene Seiten hier in Finnland: schnelles Internet, huebsche Frauen, Live-Bundesliga Spiele (z.B. schaue ich gerade nebenbei Bayern gegen Schalke), Top Freizeitmöglichkeiten fuer lau (Saune, Sporthalle, …) sowie wirklich atemberaubende Landschaften. UND: Finnland ist herrlich ruhig. Sogar mitten im Einkaufszentrum kann man die Stimmen zählen, wirklich sehr angenehm!



Schreibe einen Kommentar



Feature Liste
WP Like Button Plugin by Free WordPress Templates