Springe zum Inhalt →

Einer dieser verdammten Tage …

Zum ersten mal im neuen Semester und dazu noch sehr kurzfristig war heute das erste Fussballtraining. Leider ohne Markus, denn der war zum Fussballgucken nach Erfurt gefahren. Wie immer fand das Training im Unisportzentrum statt. Und wie immer zog ich mich in der Umkleider um und ließ nur meine Klamotten und Schuhe zurück. Wertsachen verstaute ich (zum Glück!) in einen Spind und schloss diesen ab. Nachdem das Training minder erfolgreich vorbei ging (zwei Eigentore) kerrte ich in die Umkleidekabine zurück: erst dachte ich ich seh nich richtig, denn mein Pullover und meine Schuhe (halbes Jahr alt) waren weg! Geklaut!!! Hose und T-Shirt (war wohl dem Dieb nicht genehm genug) waren noch da! Ich durchsuchte alle möglichen „Verstecke“, aber die beiden Sachen blieben verschwunden. Der Trainer meinte dann noch, dass man vielleicht die Polizei holen sollte, aber dass das nix bringt wusste ich spätestens seit L’Loret … Nun ja dem nicht genug verpasste ich auch noch meine Bahn und musste noch nach Hause laufen. Zum Duschen kam ich auch noch nicht – wenigstens guckten mich dann die Leute in der Bahn net so doof an weil ich so stank … Was lerne ich daraus: ab nächster Woche jogge ich zum Training und hab dann nur das nötigste dabei, was ich immer in meiner Nähe habe!

Wanted – Dead or Alive:

Gone but not forgetten – mein Lieblingspullover… 🙁
Die Beatsteaks Buttons hab ich sogar doppelt, aber der schwarze von den Libertines :mad:! Naja wird eh Zeit für nen paar neue Bands … 😉
Achja, der jetzige Träger sieht vermutlich anders aus – wenn ich den erwische! 😈

Beitrag abgelegt unter: Alltag